Stützen bei Sturm

Fragen & Antworten rund ums Wohnmobil
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Akinom
Senior Member
Beiträge: 4257
Registriert: 29. Mär 2007, 09:15
Wohnort: Städteregion Aachen

Stützen bei Sturm

#1 Beitrag von Akinom » 17. Feb 2022, 20:18

Aus gegebenem Anlass:

Wie verhält man sich am Besten bei starkem Wind / Sturm mit den Stützen?
Besser rauf oder besser unten lassen?

Ich fühle mich bei starkem Wind immer ziemlich unwohl im Wohnmobil :oops:
Liebe Grüße Monika

Bild

Benutzeravatar
bfb
Administrator
Beiträge: 3291
Registriert: 7. Dez 2007, 12:28
Wohnort: Breidenbach in Hessen
Kontaktdaten:

Re: Stützen bei Sturm

#2 Beitrag von bfb » 18. Feb 2022, 06:17

Moin,
Stützen runter aber nicht so nivellieren, dass Räder wenig oder keinen Bodenkontakt haben.
Durch die Abstützung wird das wackeln erheblich minimiert.
Wenn, was man oft sieht, jedoch die Vorderachse vom Boden abgehoben ist, können sich Stützen bei seitlichen Sturmböen verbiegen. Damit meine ich auch hydraulische Stützen!
Sofern jedoch genügend Gewicht auf die Räder drückt, passiert nichts.
Gruß
Bernd


Ein Jeder geht vorüber und nimmt es nicht in acht, :nixversteh:
dass jede viertel Stunde das Leben kürzer macht. :cry:

http://www.womotech.de

Benutzeravatar
Akinom
Senior Member
Beiträge: 4257
Registriert: 29. Mär 2007, 09:15
Wohnort: Städteregion Aachen

Re: Stützen bei Sturm

#3 Beitrag von Akinom » 20. Feb 2022, 17:33

Vielen Dank für die Information, Bernd. 👍🏼
Liebe Grüße Monika

Bild

Benutzeravatar
Edgar
Moderator
Beiträge: 2406
Registriert: 8. Sep 2011, 12:30
Wohnort: Oberkirch
Kontaktdaten:

Re: Stützen bei Sturm

#4 Beitrag von Edgar » 21. Feb 2022, 08:15

Ich stehe bei Sturm auch immer auf den Stützen. Natürlich so wie von Bernd geschrieben, nicht abgehoben.
Kein Vergleich zu "ohne Stützen".
Bild

WoMo ist mein neues Heim.

Benutzeravatar
Akinom
Senior Member
Beiträge: 4257
Registriert: 29. Mär 2007, 09:15
Wohnort: Städteregion Aachen

Re: Stützen bei Sturm

#5 Beitrag von Akinom » 21. Feb 2022, 14:28

Danke Edgar.
Dann bin ich etwas beruhigter.
Wobei ich bei den Windverhältnissen der letzten Tage nicht unterwegs sein möchte. ☺️
Liebe Grüße Monika

Bild

Benutzeravatar
bfb
Administrator
Beiträge: 3291
Registriert: 7. Dez 2007, 12:28
Wohnort: Breidenbach in Hessen
Kontaktdaten:

Re: Stützen bei Sturm

#6 Beitrag von bfb » 21. Feb 2022, 15:52

Ich war bei dem Sturm unterwegs. Habe meinen neuen Enkel in Berlin besucht und bin auf der Heimfahrt ausschließlich gegen den Sturm gefahren.
Spritverbrauch fast 20 Liter auf 100 km. Ich musste teilweise in den vierten Gang zurück! Permanentes gegenlenken und ausgleichen wenn ich einen LKW überholt habe.
Hat keinen Spaß gemacht😳😩
Gruß
Bernd


Ein Jeder geht vorüber und nimmt es nicht in acht, :nixversteh:
dass jede viertel Stunde das Leben kürzer macht. :cry:

http://www.womotech.de

Benutzeravatar
Akinom
Senior Member
Beiträge: 4257
Registriert: 29. Mär 2007, 09:15
Wohnort: Städteregion Aachen

Re: Stützen bei Sturm

#7 Beitrag von Akinom » 21. Feb 2022, 17:35

Heftig. Gut, dass du es heil überstanden hast 👍
Liebe Grüße Monika

Bild

plw
Junior Member
Beiträge: 29
Registriert: 8. Nov 2019, 12:03
Wohnort: Breidenbach

Re: Stützen bei Sturm

#8 Beitrag von plw » 25. Feb 2022, 10:14

:idea: Ein Tipp dazu:
Wenn es denn unbedingt sein muss, dass die Stützen soweit ausfahren, dass die Räder frei stehen, kann mann sich folgendermaßen helfen:
1. Die Achse (beide Räder) mit der manuellen Steuerung noch ein Stückchen anheben. Dabei ggf. die Zeit mitstoppen
2. Die Räder unterbauen (Auffahrkeil, Bretter, Pflastersteine...)
3. das vorher angehobene Stück wieder ablassen. (Zeit vom Anheben nutzen)

Damit stehen die Räder wieder auf und das Risiko Wegzurutschen ist wesentlich geringer bzw. weg. :idea: W00T!
Grüße
Peter

Und denkt daran, das Wichtige HEUTE ist morgen schon "Schnee von gestern"

plw
Junior Member
Beiträge: 29
Registriert: 8. Nov 2019, 12:03
Wohnort: Breidenbach

Re: Stützen bei Sturm

#9 Beitrag von plw » 17. Mär 2022, 17:56

Je nach vorhandener Softwareversion (ab 1008) geht es auch folgendermaßen:
1. Beide Räder mit der manuellen Steuerung anheben
2. Räder unterbauen
3. Alle Räder manuell ein Stück ablassen (Stützen hoch)
4. nochmal waagrechte Ausrichtung aktivieren (geht auch bei gelbem Steuerfeld) . Der Vorteil: es wird nivelliert.
Grüße
Peter

Und denkt daran, das Wichtige HEUTE ist morgen schon "Schnee von gestern"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste