Verbrauch sprunghaft angestiegen :-(

Fragen & Antworten zu Zugfahrzeugen & Basisfahrzeugen von Wohnmobilen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
saab
Junior Member
Beiträge: 23
Registriert: 24. Feb 2007, 12:05

Verbrauch sprunghaft angestiegen :-(

#1 Beitrag von saab » 14. Okt 2007, 09:29

Hallo Leute,

ich habe seit einiger Zeit das Problem das der Verbrauch sprunghaft angestiegen ist. Normal verbrauchte unser Womo so um 12-13 auf 100 km. Plötzlich liegt der Verbrauch bei rund 15-17 :shock: Meine Fahrweise hat sich nicht geändert. Ich habe nun schon die Luftfilter gewechselt aber ohne Erfolg.

Bunker
Senior Member
Beiträge: 505
Registriert: 17. Jun 2007, 22:42
Wohnort: Westerrönfeld
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von Bunker » 14. Okt 2007, 20:43

Moin,

Ein Anstieg des Verbrauchs um 20% ist wirklich erheblich.

bist Du sicher, dass der Verbrauch "sprunghaft" angestiegen ist?
Dann kann eigentlich nur die Steuerung der Einspritzpumpe fehlerhaft sein, wobei ich jetzt natürlich weiß, ob diese mechanisch oder elektronisch ist, weil ich Dein WoMo ja nicht kenne.
Hast Du eventuell Leistungsverlust, d.h. musst Du mehr Gas geben, um die gleiche Geschwindigkeit zu erzielen, bzw. erreichst Du die Höchstgeschwindigkeit noch, bzw. hast Du das Gefühl das die Beschleunigung schlechter geworden ist?
Wie lange sind die Einspritzdüsen drin?
Hast Du Rußbildung am Auspuff, insbesondere beim beschleunigen?

Du siehst, viele Fragen, die zu klären sind, bevor man mit einer Ferndiagnose beginnen kann.
LG
Hartmut

______________________________
Hobby 600 690 GFS, 2.8 JTD-107 kW

Tierschutz ist kein Grund zur Freude, es ist vielmehr eine Schande, dass wir ihn überhaupt brauchen

Benutzeravatar
saab
Junior Member
Beiträge: 23
Registriert: 24. Feb 2007, 12:05

#3 Beitrag von saab » 15. Okt 2007, 14:55

Hallo,

einen Leistungsverlußt habe ich nicht festgestellt, auch kam der Mehrverbrauch m.M. nach von einem Tag auf den anderen. Weder Inspektion noch andere Arbeiten wurde am Womo ausgeführt. Dieselfilter wurde letztes Jahr gewechselt, nächste Inspektion ist erst wieder im Januar. Rußen tut er auch nicht mehr als sonst. Ich verzweifel bald daran :roll:

Grüße

Detlev

papamobil
Member
Beiträge: 141
Registriert: 11. Sep 2009, 19:39

#4 Beitrag von papamobil » 15. Dez 2009, 21:25

irgendein sensor der commonrailanlage ist defekt lufmassenmesser,drucksensor agr ventil irgendwas inder richtung

Bibbi
Member
Beiträge: 154
Registriert: 12. Okt 2007, 22:15
Kontaktdaten:

#5 Beitrag von Bibbi » 15. Dez 2009, 22:48

Bei uns war auch das EGR Ventil defekt - für Abgasrückführung zuständig .
Der Dieselverbrauch stieg sprunghaft von 10 auf 18 Liter an und
das Auto ruckte öfter und nahm nicht immer das Gas an.

LG Gabi
[/img]]Bild

Benutzeravatar
freetec598
Senior Member
Beiträge: 1317
Registriert: 2. Sep 2009, 10:57
Wohnort: Lkr. Kelheim

#6 Beitrag von freetec598 » 16. Dez 2009, 11:37

(at ) papamobil
(at ) Biggi,

herzlichen Dank für Eure Tips!

lg
peter
Servus
Peter
Nimm Dir Zeit für Deine Freunde,
sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde !

Benutzeravatar
bfb
Administrator
Beiträge: 2769
Registriert: 7. Dez 2007, 12:28
Wohnort: Breidenbach in Hessen
Kontaktdaten:

Re: Verbrauch sprunghaft angestiegen :-(

#7 Beitrag von bfb » 7. Feb 2019, 18:48

Hallo Detlev,
Muss den Thread nochmal hervor holen. Was war denn der Fehler damals?
Hoffe du kannst dich noch erinnern, ist ja schon ein paar Tage her. :D
Gruß
Bernd


Ein Jeder geht vorüber und nimmt es nicht in acht, :nixversteh:
dass jede viertel Stunde das Leben kürzer macht. :cry:

http://www.womotech.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste