Bastelstunde(n) die Xte

Fragen & Antworten zu Zugfahrzeugen & Basisfahrzeugen von Wohnmobilen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
bfb
Administrator
Beiträge: 3079
Registriert: 7. Dez 2007, 12:28
Wohnort: Breidenbach in Hessen
Kontaktdaten:

Bastelstunde(n) die Xte

#1 Beitrag von bfb » 17. Dez 2018, 09:58

Wieder mal was für Do it your selfer,
bei den letzten Fahrten stellte ich fest, dass mein Duc ca. 2-3 Liter mehr Kraftstoff benötigte. W00T!
Auch hatte ich das Gefühl, dass ich Leistungsverlust hatte.
Weiterhin wurden bei der letzten ASU festgestellt, dass dieTrübwerte im Abgas relativ grenzwertig waren.
Nach vielen Überlegungen für die Ursache kam ich zu dem Schluß, dass die Injektoren für die Dieseleinspritzung ihren Dienst nicht mehr ordnungsgemäß versahen.
Also ran an den Feind. Die Rücklaufleitungen entfernt und kleine Behälter auf die Rücklauföffnungen montiert. Das Fahrzeug gestartet und etwa 20 Sekunden laufen lassen. Anschließend wurde der Füllstand der Behälter miteinander verglichen. Die Füllstände waren geringfügig unterschiedlich und sofern es 10-15 % nicht übersteigt, im normalen Rahmen.
Da die Injektoren im Zylinderkopf an einer Stelle sitzen wo auch Feuchtigkeit hinläuft, rosten die Schrauben im Laufe der Jahre bombenfest. Also alles mit einem Rostlöser geflutet und mehrere Tage einwirken lassen. Leider wurde von den Ingenieuren bei Fiat dort keine Stehbolzen mit Mutter eingebaut, sondern relativ lange Sechskantschrauben die leicht abreissen. :wallb:
Nach mehreren Tagen Einwirkzeit habe ich die Druckleitung vom Turbo zum Einlasskrümmer, sonst kommt man an die Schrauben des vierten Zylinders nicht dran, demontiert und das Womo im Leerlauf ca 4 Stunden warm laufenlassen, damit sich die Schrauben eventuell leichter lösen lassen. Der Erfolg war, dass ich zwei Schrauben lösen konnte und zwei immer noch bobenfest waren. W00T!
Dann stellte ich fest, dass sich unter dem Womo einen relativ großer Ölfleck gebildet hatte. :cry:
Unter dem Fahrzeug konnte ich dann sehen, dass aus der Druckseite des Turbos Öl ausgetreten war und über die Ölwanne abtropfte.
Das war natürlich völlig unnormal und machte eine ganz andere Baustelle auf. Wenn der Turbolader Öl in den Ansaug drückt, wird durch die schlechtere Verbrennung die Leistung reduziert, erhöhen sich die Trübwerte im Abgas. Weniger Leistung bedeutet, bei gleichbleibender Fahrweise, dass der Spritverbrauch hoch geht.
Also erst mal den Turbo wechseln. Die bekommt man als Austauschteil relativ günstig, sind jedoch so verbaut, dass man Finger mit drei Knickgelenken benötigt um überhaupt dran zu kommen. Von oben kann man die Leitungen und Schrauben nur durch tasten erfühlen und lösen und von unten benötigt man die Hände eine 10-jährigen. :shock:
Bei der Untersuchung des Turbos stellte ich fest, dass die Welle ein Axialspiel von ca. 5 mm aufwies. Das ist völlig unnormal und damit war bestätigt, dass der Lader seinen Geist aufgegeben hat.
Für den Wechsel des Laders habe ich mit 2 Personen 5,5 Stunden benötigt und mit etlichen Blessuren an Händen und Unterarmen abgeschlossen. :oops:
Der anschließende Probelauf, Motor muss 2-3 Minuten im Leerlauf laufen damit sich der Öldruck aufbauen kann, verlief einwandfrei. :daumen
Anschließend habe ich eine Probefahrt absolviert, mit dem Ergebniss, dass Ladedruck und alle Systeme einwandfrei funktionierten.
Ob mit dem Turboladerwechsel alle Fehler behoben sind, werde ich bei der nächsten längeren Fahrt feststellen und euch dann weiter berichten.
Wer viel handwerkliches Geschick und eine Grube oder Hebebühne besitzt, kann den Wechsel selbst vornehmen aber: ES IST EINE SCHWEINE ARBEIT,DA DER TURBO AN EINER SEHR SCHWER ZUGÄNGLICHEN STELLE SITZT.
Gruß
Bernd


Ein Jeder geht vorüber und nimmt es nicht in acht, :nixversteh:
dass jede viertel Stunde das Leben kürzer macht. :cry:

http://www.womotech.de

Benutzeravatar
Womotraum
Moderatorin
Beiträge: 3169
Registriert: 8. Mai 2009, 21:45
Wohnort: Troisdorf

Re: Bastelstunde(n) die Xte

#2 Beitrag von Womotraum » 17. Dez 2018, 10:58

Gut daß Du so viel selbst machen kannst. rse,r.pr

Uns hätte so was ne Menge Geld gekostet weil wir ne Werkstatt aufsuchen müssen.
Liebe Grüße
Petra


Es ist nicht zwingend notwendig mich zu verstehen, man muss mich nur aushalten können

Jubel

Re: Bastelstunde(n) die Xte

#3 Beitrag von Jubel » 17. Dez 2018, 11:05

dito

Benutzeravatar
m3ontour
Senior Member
Beiträge: 599
Registriert: 18. Jul 2017, 09:27
Wohnort: Fürth/ Bayern
Kontaktdaten:

Re: Bastelstunde(n) die Xte

#4 Beitrag von m3ontour » 17. Dez 2018, 11:17

Klasse Bernd. Wir hätten unser Sparschwein plündern müssen.
Liebe Grüße Micha und Manfred

Erst wenn es zu spät ist, stellen wir fest, das warten die falsche Entscheidung war.

Hier gehts zu unserer Homepage https://www.m3ontour.eu/

Benutzeravatar
Edgar
Moderator
Beiträge: 2238
Registriert: 8. Sep 2011, 12:30
Wohnort: Oberkirch
Kontaktdaten:

Re: Bastelstunde(n) die Xte

#5 Beitrag von Edgar » 17. Dez 2018, 16:54

Super beschrieben ....
Und Bernd? Hast du nun das 3. Gelenk für deine Finger nachbestellt? :)
Bild

WoMo ist mein neues Heim.

Benutzeravatar
bfb
Administrator
Beiträge: 3079
Registriert: 7. Dez 2007, 12:28
Wohnort: Breidenbach in Hessen
Kontaktdaten:

Re: Bastelstunde(n) die Xte

#6 Beitrag von bfb » 17. Dez 2018, 17:26

Nein, nicht mehr lieferbar. Zu alt :wallb:
Gruß
Bernd


Ein Jeder geht vorüber und nimmt es nicht in acht, :nixversteh:
dass jede viertel Stunde das Leben kürzer macht. :cry:

http://www.womotech.de

Benutzeravatar
m3ontour
Senior Member
Beiträge: 599
Registriert: 18. Jul 2017, 09:27
Wohnort: Fürth/ Bayern
Kontaktdaten:

Re: Bastelstunde(n) die Xte

#7 Beitrag von m3ontour » 17. Dez 2018, 18:19

Auslaufmodell !

Bild

:D :D :D :D :D
Liebe Grüße Micha und Manfred

Erst wenn es zu spät ist, stellen wir fest, das warten die falsche Entscheidung war.

Hier gehts zu unserer Homepage https://www.m3ontour.eu/

Benutzeravatar
bfb
Administrator
Beiträge: 3079
Registriert: 7. Dez 2007, 12:28
Wohnort: Breidenbach in Hessen
Kontaktdaten:

Re: Bastelstunde(n) die Xte

#8 Beitrag von bfb » 17. Dez 2018, 18:41

:mrgreen: Nee, ich hab doch Rolator mit Räder😜
Gruß
Bernd


Ein Jeder geht vorüber und nimmt es nicht in acht, :nixversteh:
dass jede viertel Stunde das Leben kürzer macht. :cry:

http://www.womotech.de

Jubel

Re: Bastelstunde(n) die Xte

#9 Beitrag von Jubel » 18. Dez 2018, 10:33

> Nee, ich hab doch Rolator mit Räder
Ohne wäre es ja auch kein Rolator sondern eine Stehator oder so 😂

Benutzeravatar
m3ontour
Senior Member
Beiträge: 599
Registriert: 18. Jul 2017, 09:27
Wohnort: Fürth/ Bayern
Kontaktdaten:

Re: Bastelstunde(n) die Xte

#10 Beitrag von m3ontour » 18. Dez 2018, 11:12

drxu1 drxu1 drxu1 drxu1
Liebe Grüße Micha und Manfred

Erst wenn es zu spät ist, stellen wir fest, das warten die falsche Entscheidung war.

Hier gehts zu unserer Homepage https://www.m3ontour.eu/

Benutzeravatar
bfb
Administrator
Beiträge: 3079
Registriert: 7. Dez 2007, 12:28
Wohnort: Breidenbach in Hessen
Kontaktdaten:

Re: Bastelstunde(n) die Xte

#11 Beitrag von bfb » 18. Dez 2018, 12:59

:wallb: drxu0 :daumen drxu8
Gruß
Bernd


Ein Jeder geht vorüber und nimmt es nicht in acht, :nixversteh:
dass jede viertel Stunde das Leben kürzer macht. :cry:

http://www.womotech.de

Benutzeravatar
FrankiaFan
Moderator
Beiträge: 1625
Registriert: 25. Nov 2012, 15:31
Wohnort: Bad Marienberg

Re: Bastelstunde(n) die Xte

#12 Beitrag von FrankiaFan » 18. Dez 2018, 16:04

Super gemacht :daumen

Ich hatte dir ja angeboten die Aufsicht zu übernehmen drxu1
Und jetzt Daumen drücken das es wirklich die Ursache war und alles wieder gut ist. Werden wir dann ja in Berau sehen :cool:
LG Rüdiger

Bild
Adria Matrix Plus 670 SBC

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste