Stromgenerator kaufen für Zelttouren

Fragen, Antworten, Tipps und Meinungen rund ums Zubehör
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Camperinoh
Junior Member
Beiträge: 6
Registriert: 2. Nov 2016, 13:36

#16 Beitrag von Camperinoh » 2. Nov 2016, 14:32

Also hast du dir überhaupt schon einmal die Frage gestellt was du genau möchtest?
Es gibt nämlich sehr viel Auswahl und unterschiedliche Kriterien die Dieselstromerzeuger oder allgemein Stromerzeuger erfüllen. Wie lange bist du zum Beispiel unterwegs. Wenn es eine kurze Tour ist, dann reicht meiner Meinung nach ein kleines Gerät, welches über Solar oder Hitze betrieben wird.
Wenn es eine längere, größere Tour/Aufenthalt ist, dann wäre ein Dieselstromerzeuger vielleicht doch ratsamer, habe ich zumindest so die Erfahrung gemacht.
Und dann kommt natürlich auch noch die Frage nach dem Preis. Wieviel Geld hast du dafür zur Verfügung es gibt schließlich auch Geräte, die über 1000€ kosten können.
Ich würde dir raten mach dir erst einmal eine Liste mit Kriterien zu machen, die das Gerät benötigt. Du kannst dazu auch mal hier http://www.dieselstromerzeuger.net/kraf ... merzeuger/ vorbeischauen und dich ein wenig belesen, falls du noch unschlüssig sein solltest. ;)

Benutzeravatar
vinci_da
Junior Member
Beiträge: 21
Registriert: 21. Mai 2015, 14:58
Wohnort: München

Re: Stromgenerator kaufen für Zelttouren

#17 Beitrag von vinci_da » 28. Nov 2016, 18:25

Bevor ich so ein Teil mit mir rumtrage, lass ich lieber die Frau zu Hause. Beim besten Willen! Nein, das wär mir nix. Dann verzichte ich lieber. Es muss auch mal ohne gehen. Und wenn sie damit nicht klarkommt, muss sie daheim bleiben. Gibt ja mittlerweile ganz gute Akkupacks oder Solarzellen, mit denen das Handy lädt. Mehr braucht man doch nicht.
Solange du nicht anfängst, wird es nie zu Ende sein.

kintzi
Junior Member
Beiträge: 19
Registriert: 24. Dez 2007, 11:51

Re: Stromgenerator kaufen für Zelttouren

#18 Beitrag von kintzi » 13. Dez 2016, 20:25

Wer wirklich unabhängig v. Steckdose u. jetzt im Winter v. Lichteinstrahlung sein will, (Wind ist f. unsere Zwecke eh obsolet, Wasserkraft eh, ein Esbitdampfmaschinchen aus der Weihnachts-kinderzeit evtl :P ) u. schonmal
1,6-2 kW AC-Power für Ehefrau, Küche u. Bohrhammer braucht , ist sicher mit Honda oder billiger mit seinen abgekupferten Klonen bedient.
Da Benzin im Gegensatz zu Gas überall viel leichter zu kriegen ist (Diesel lohnt sich erst in der leistungsfähigeren, fest eingebauten Profiklasse) , nutze ich den 20i als Benziner problemlos seit 12 J., damals gab es den Honda als " Gaser" ja auch noch nicht. Steht in der Womo-Garage, Anschluß über Relais installiert u.nach Landanschluß die Nr. 2 f. die Innenennetzversorgung des Womos (Nr. 3 ist WR), alles mit wenig Aufwand (käufliches Gen-Anschlußrelais u. WR mit Vorrangschaltung, zusätzlicher bipolarer Leitungsschutz, etwas HO7RN Leitung) intelligent verschaltet, so daß kein Umstecken zur Kollisionsvermeidung der Netze notwendig ist.
Eigenbelästigung durch Benzingeruch prakt. vermeidbar, wenn man den Vorratskanister nicht ganz voll macht u. ihn durch Auspressen der Luft unter Unterdruck setzt. Nach dem Auffüllen des Gen.-Tanks muß man halt etwas lüften, der Gen. selbst stinkt nicht, beim Tankverschluß kann die Belüftung geschlossen werden, am besten 1-2 Min vor Abstellen, damit Vergaser fast leer.
Aber nun Hauptthema: Lärmbelästigung anderer !!
*Edit by Admin: Siehe Forumsregeln! Einstellen der Fotos gerne erlaubt!*
Ich betrieb den herausnehmbar montierten Honda (zum auch hinter die Düne stellen) Jahre mit dem am Garagenboden montiertem Schwanenhals-Auspuff . Da der Honda vielwarme Abluft
produzierte ( schätze ca. 4kW bei Volllast), musste mindestens eine Garagentür offen sein, was natürlich Außen-Lärm ergab, bis 52 dB(A)
Nach dem Umbau bleiben die Türen geschlossen,da die gr. Menge Kühlluft, vermischt mit dem geringen Volumen Abgas, nach dem gr. Schalldämpfer hinter der gesamten Stoßstange ins Freie gelangt, Nebeneffekt Rückwandenteisung im Winter. Das bisschen oberflächliche Strahlungshitze des Gerätes u. des Schlauches erhöht kaum die Garagentemp., der Holzkasten wird nicht warm.
Dafür ist aber bei 1 kW Belastung des Gen. der Lärm außen bei 38 dB , bei Vollast 42 dB.
Subjektiv ist noch ein leise tiefes Brummen zu hören,in einem eng daneben stehendem Womo hört man nichts. Vor 2 Mon. habe ich es Bernd (bfb)
vorgeführt , der es euch die Dämpfung bestätigen wird, tagsüber kaum über Umgebungsgeräusche. Kostenpunkt war Mat. 300€ + Holz.
So gesehen könnten Moppels gesellschftfähiger werden, v. Auspuffgasen ist durch die starke Vermischung/Verdünnung auch nichts zu riechen. Vorher mußte ich bei Rückenwind aufpassen, im Wagen (Naßzelle, hinteres Bett) kam es zu AuspuffGeruch, die CO-Werte betrugen bis 220 ppm, Grenzwert 50 ppm.
Also wie beim Flieger-Parken, immer Schnauze in den Wind. Jetzt kann er stehen, wie er will, ob Windstille oder Wind, immer frische Luft im Womo von vorn wegen den bekannten Fiat-Undichtigkeiten: der Honda in der Gar . zieht Kühl- Luft, die Knausgarage hat eine breite Verbindung zum Doppelboden , der sich bis zur Fiatkabine unter dem ganzen Aufbau zieht und dieser hat genügend Öffnungen f. Luft zum Wohnraum , der seinerseits über Fiats Öffnungen nach Außen verbunden ist. Auch eine Art v.Zwangsbelüftung.
Hätte ich zu meiner Raucherzeit gebraucht! :P Gr. Richi

Benutzeravatar
bfb
Administrator
Beiträge: 3351
Registriert: 7. Dez 2007, 12:28
Wohnort: Breidenbach in Hessen
Kontaktdaten:

Re: Stromgenerator kaufen für Zelttouren

#19 Beitrag von bfb » 15. Dez 2016, 09:46

Kann ich nur bestätigen.
Das Geräusch wird nur noch als leises Summen wahrgenommen und ist keinesfalls belästigend.
Gruß
Bernd


Ein Jeder geht vorüber und nimmt es nicht in acht, :nixversteh:
dass jede viertel Stunde das Leben kürzer macht. :cry:

http://www.womotech.de

Benutzeravatar
Lasse
Beiträge: 1
Registriert: 18. Nov 2022, 10:10
Wohnort: Berlin

Re: Stromgenerator kaufen für Zelttouren

#20 Beitrag von Lasse » 18. Nov 2022, 11:09

Ich bin auch immer sehr angetan von dem Gerät von Hyndai dass ich sie weiter empfehlen kann.
Ein weiterer Hersteller, den ich empfehlen kann, hat mich nie im Stich gelassen. Die Geräte sind auch relativ leise, was für mich wichtig ist, da ich meistens in der Natur bin und die Geräusche nicht stören möchte.
Hier gibt es mehr https://www.stromerzeugertest.com/ Infos zum Thema

Benutzeravatar
FrankiaFan
Moderator
Beiträge: 1935
Registriert: 25. Nov 2012, 15:31
Wohnort: Bad Marienberg

Re: Stromgenerator kaufen für Zelttouren

#21 Beitrag von FrankiaFan » 19. Nov 2022, 10:53

Für mich stellt sich da immer die Frage, braucht man sowas in Zeiten der erschwinglichen LiFePo4 Batterien überhaupt noch?

Mal ganz abgesehen von dem zusätzlichen Gewicht und Platzangebot welches ein Generator in Anspruch nimmt.
LG Rüdiger

Bild
Adria Matrix Plus 670 SBC

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Benutzeravatar
freetec598
Senior Member
Beiträge: 1656
Registriert: 2. Sep 2009, 10:57
Wohnort: Lkr. Kelheim

Re: Stromgenerator kaufen für Zelttouren

#22 Beitrag von freetec598 » 19. Nov 2022, 13:34

Den TE wird eine Antwort wohl nicht mehr erreichen,
denn er hat sich seit seinem ersten Beitrag vor über 6 Jahren nie mehr gemeldet.
Ansonsten gibt es mittlerweile kleine https://www.amazon.de/LOKITHOR-Starthil ... B09CQ5R33S
Die leisten Beachtliches, ohne groß Platz in Anspruch zu nehmen.
Ich habe so ein Ding gekauft, es aber noch nie gebraucht nach dem Motto:
"Gut das ich es habe, hoffentlich brauche ich es nie,
aber wenn ich oder ein Platznachbar es brauchen,
dann haben wir es". :D
Als der TE seinen Thread eröffnet hat, gab es so etwas vermutlich noch garnicht.
Servus
Peter
Nimm Dir Zeit für Deine Freunde,
sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde !

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste