Neue "LKw" Maut über 3,5t ZGM

Alles was in keine andere Rubrik passt

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
FrankiaFan
Moderator
Beiträge: 1991
Registriert: 25. Nov 2012, 15:31
Wohnort: Bad Marienberg

Neue "LKw" Maut über 3,5t ZGM

#1 Beitrag von FrankiaFan » 23. Dez 2023, 10:43

Dieses Thema kursiert ja schon geraume Zeit in diversen Foren und Social Media Kanälen.

Zum 01.Juli 2024 wird eine neue "LKw" Maut für Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse (ZGM) von über 3,5t in Deutschland eingeführt. Natürlich kommt es erst einmal zu einem rießigen Aufschrei bei den Wohnmobilisten.
Aber sind denn überhaupt die Wohnmobile mit > 3,5t ZGM davon betroffen?

Der ADAC hat, meiner Meinung nach, die Sachlage schon recht gut klargestellt.

https://www.adac.de/news/wohnmobil-lkw- ... -5-tonnen/

Demnach sind nur ein ganz geringer Prozentsatz der "Wohnmobile" von diesem Mautsystem betroffen und auch davon können sich viele von der Maut (sicherlich mit etwas Aufwand verbunden) befreien lassen.

Wichtiger ist, so finde ich, die

Änderung der Bemessungsgrundlage der Maut in Österreich

Diese Änderung betrifft bereits jetzt Kraftfahrzeuge mit Erstzulassung (EZ) nach dem 01.12.2023 und einer technisch zulassigen Gesamtmasse (tzGm) von mehr als 3,5t.
Alle restlichen Kraftfahrzeuge mit einer Erstzulassung vor dem 01.12.2023 und einer tzGm über 3,5t haben eine Übergangsfrist bis zum 31.Januar 2029.

Wer braucht nun eine GoBox und wem genügt eine Vignette?

- KFz zGm über 3,5 t = GoBox (so wie bisher auch)
- KFz tzGm unter 3,5t = Vignette. (so wie bisher auch)
kommen wir nun zu den Änderungen
- KFz tzGm über 3,5t und EZ nach 01.12.2023 = GoBox (Egal welche ZGM eingetragen ist)
- KFz tzGm über 3,5t und EZ vor 01.12.2023 und eingetragene ZGM bis 3,5t = Vignette (Übergangsfrist bis 31.01.2029, danach GoBox)

Ich hoffe etwas Licht ins Dunkel gebracht zu haben.

Mein Fazit lautet:
1. Die Änderung der Mautrichtlinie in Deutschland betrifft nur einen ganz geringen Prozentsatz der Wohnmobile.
2. Die Änderung der Bemessungsgrundlage der Maut in Österreich betrifft ins besondere die KFz mit einer tZgm >3,5t und EZ ab 01.12.2023. Für den Rest ändert erst einmal nichts.
LG Rüdiger

Bild
Adria Matrix Plus 670 SBC

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste