Truma Combi 6 Brenner/Elektroden wechseln

Fragen & Antworten rund ums Wohnmobil
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
bfb
Administrator
Beiträge: 2769
Registriert: 7. Dez 2007, 12:28
Wohnort: Breidenbach in Hessen
Kontaktdaten:

Truma Combi 6 Brenner/Elektroden wechseln

#1 Beitrag von bfb » 16. Mär 2019, 10:17

Am letzten Wochenende waren wir in Lahnstein.
Schöner Stellplatz mit Aussicht auf Lahn und Rhein. Da es noch relativ kühl ist, benötigt man die Heizung.
Lief auch alles gut, bis ich dann feststellte, dass sie auf Störung geschaltet hatte. W00T!
Kann ja mal vorkommen, Gas genug, also aus und wieder einschalten.
Die Heizung zündete und ich hörte am Abgaskamin mehrere kurze Verpuffungsgeräusche, lief aber dann durch.
Im Verlaufe des WE kam es noch mehrere Male zu diesen Verpuffungsgeräuschen, aber die Heizung lief dann.
Als ich dann gestern die Heizung angeschaltet habe, nix mehr, versuchte zu starten und ging nach kurzer Zeit auf Störung.
Am Abgaskamin war das Lüftergeräusch des Brenners zu hören, man hörte das Tickern des Zündautomaten und ich konnte auch Gasgeruch wahrnehmen.
Meine Vermutung war, dass sich die Zündelektroden verabschiedet haben.
Dies wurde mir auch von einem Trumatechniker bestätigt. Also ran ans Telefon und nachforschen wer die Ersatzteile auf Lager hat.
Das passiert natürlich immer an Wochenenden und ich hatte das Glück, dass ein Händler in der Nähe von Fulda die Teile auf Lager hatte.
Also ab ins Womo und nix wie hin.
Teile abgeholt (Kosten 99,00 Euro) und auf einen in der Nähe liegenden Stellplatz gefahren, Werkzeug raus, Schrank zerlegt und die Heizung ausgebaut, auf den Kopf gestellt da sich die Zündelektroden unten im Brenner befinden, den Brenneraum von unten geöffnet und den kompletten Brenner ausgebaut.
IMG_6041.JPG
Und so sehen die Zündelektroden nach 10 Jahren und häufiger Nutzung aus:
IMG_6042.JPG
Die Zündelektroden waren teilweise verbrannt, teilweise abgebrannt und konnten natürlich nicht mehr zünden.
Also den Brenner zerlegt, die Elektroden ausgetauscht und das Ganze wirder mit neuen Dichtungen zusammengebaut.
Komplette Reperaturdauer waren gute 2 Stunden und die Heizung läuft wie neu :lol:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Bernd


Ein Jeder geht vorüber und nimmt es nicht in acht, :nixversteh:
dass jede viertel Stunde das Leben kürzer macht. :cry:

http://www.womotech.de

Benutzeravatar
Breckman
Member
Beiträge: 164
Registriert: 7. Feb 2019, 13:49
Kontaktdaten:

Re: Bastelstunde die xte

#2 Beitrag von Breckman » 16. Mär 2019, 11:07

Respekt. rse,r.pr
Die meisten, mich eingeschlossen, hätten sich das vermutlich nicht getraut.
Viele Grüße vom Rande des Sauerlandes
Lars



Live free and discover the world. A new experience.

Benutzeravatar
FrankiaFan
Moderator
Beiträge: 1251
Registriert: 25. Nov 2012, 15:31
Wohnort: Bad Marienberg

Re: Bastelstunde die xte

#3 Beitrag von FrankiaFan » 16. Mär 2019, 15:02

Super das du das hin bekommen hast. :daumen

Jetzt kann man auch im Wohnmobil neben euch auf dem Stellplatz nachts wieder ruhig schlafen und wird nicht dauernd durch das Verpuffen deiner Heizung gewecktBild
LG Anke und Rüdiger

Bild
Adria Matrix Plus 670 SBC

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Benutzeravatar
bfb
Administrator
Beiträge: 2769
Registriert: 7. Dez 2007, 12:28
Wohnort: Breidenbach in Hessen
Kontaktdaten:

Re: Bastelstunde die xte

#4 Beitrag von bfb » 16. Mär 2019, 17:25

Wer weiß was du gehört hast. 😜
Gruß
Bernd


Ein Jeder geht vorüber und nimmt es nicht in acht, :nixversteh:
dass jede viertel Stunde das Leben kürzer macht. :cry:

http://www.womotech.de

Jubel

Re: Bastelstunde die xte

#5 Beitrag von Jubel » 16. Mär 2019, 17:49

Ich kann mich Lars nur anschliessen, ich würd mich das nicht getrauen mit meinen Händen die nur aus Daumen bestehen ;)
Ist auch nicht mehr notwendig da unser Wohnmobil nach den Sommerferien verscheuert wird. Dann mal ein Jahr ohne und dann unser wohl letztes und dies als Dauerheim ;).
Zuletzt geändert von Jubel am 8. Mai 2019, 07:03, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
shiftie
Moderator
Beiträge: 1883
Registriert: 14. Jan 2011, 15:30
Wohnort: fast an der holländischen Grenze

Re: Bastelstunde die xte

#6 Beitrag von shiftie » 17. Mär 2019, 19:19

bfb hat geschrieben:
16. Mär 2019, 17:25
Wer weiß was du gehört hast. 😜
Das waren Verpuffungen (vielleicht von der Heizung) W00T!
Bild

Viele liebe Grüße
Marzena & Peter

Dethleffs Alpa 6820-2

Benutzeravatar
bfb
Administrator
Beiträge: 2769
Registriert: 7. Dez 2007, 12:28
Wohnort: Breidenbach in Hessen
Kontaktdaten:

Re: Bastelstunde die xte

#7 Beitrag von bfb » 17. Mär 2019, 20:22

:D
Gruß
Bernd


Ein Jeder geht vorüber und nimmt es nicht in acht, :nixversteh:
dass jede viertel Stunde das Leben kürzer macht. :cry:

http://www.womotech.de

Benutzeravatar
FrankiaFan
Moderator
Beiträge: 1251
Registriert: 25. Nov 2012, 15:31
Wohnort: Bad Marienberg

Re: Bastelstunde die xte

#8 Beitrag von FrankiaFan » 7. Mai 2019, 10:59

Wir stehen hier zur Zeit in Mayschoß auf dem Stellplatz und haben ein ähnliches Problem mit unserer Heizung.
Die Symptome sind die gleichen wie bei dir Bernd.
Mal läuft die Heizung, mal geht sie auf Störung. Da wir eine CP Plus haben zeigt sie unterschiedlich den Fehlercode E 122 H oder E 212 H an. ( Verbrennungsluftzufuhr bzw. Abgasaustritt verschlossen, Gasdruck-Regelanlage defekt, Elektronik defekt)
Ich habe die Heizung schon gereinigt (Verbrennungsluftzufuhr und Abgasaustritt) kaum Besserung :x
Irgendwie weigere ich mich den Brenner nur auf Verdacht zu kaufen, schließlich ist die Heizung erst 4 Jahre alt, zwar sehr häufig in Gebrauch, aber trotzdem, nach der Zeit dürfte der Brenner noch nicht verschlissen sein.
LG Anke und Rüdiger

Bild
Adria Matrix Plus 670 SBC

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Benutzeravatar
bfb
Administrator
Beiträge: 2769
Registriert: 7. Dez 2007, 12:28
Wohnort: Breidenbach in Hessen
Kontaktdaten:

Re: Bastelstunde die xte

#9 Beitrag von bfb » 7. Mai 2019, 19:23

Also mein Brenner ist über 10 Jahre alt und noch nicht verschlissen. Ich denke eher an die Elektronik.
Gruß
Bernd


Ein Jeder geht vorüber und nimmt es nicht in acht, :nixversteh:
dass jede viertel Stunde das Leben kürzer macht. :cry:

http://www.womotech.de

Benutzeravatar
FrankiaFan
Moderator
Beiträge: 1251
Registriert: 25. Nov 2012, 15:31
Wohnort: Bad Marienberg

Re: Bastelstunde die xte

#10 Beitrag von FrankiaFan » 8. Mai 2019, 09:31

Was meinst du mit Elektronik?
Die Zündelektroden?
LG Anke und Rüdiger

Bild
Adria Matrix Plus 670 SBC

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Benutzeravatar
bfb
Administrator
Beiträge: 2769
Registriert: 7. Dez 2007, 12:28
Wohnort: Breidenbach in Hessen
Kontaktdaten:

Re: Bastelstunde die xte

#11 Beitrag von bfb » 9. Mai 2019, 06:58

Nein, die Schaltelektronik.
Gruß
Bernd


Ein Jeder geht vorüber und nimmt es nicht in acht, :nixversteh:
dass jede viertel Stunde das Leben kürzer macht. :cry:

http://www.womotech.de

Benutzeravatar
FrankiaFan
Moderator
Beiträge: 1251
Registriert: 25. Nov 2012, 15:31
Wohnort: Bad Marienberg

Re: Bastelstunde die xte

#12 Beitrag von FrankiaFan » 9. Mai 2019, 09:06

Das kann ich mir eingentlich nicht vorstellen, da die Heizung bzw. der Lüfter anläuft, das Magnetverntil öffnet und dann entweder einmal oder mehrmals Verpuffungen zu hören sind bevor sie auf Störung schaltet.
Bei einem Fehler in der Schaltelektronik müsste die Heizung doch sofort auf Störung gehen, oder?
LG Anke und Rüdiger

Bild
Adria Matrix Plus 670 SBC

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Benutzeravatar
bfb
Administrator
Beiträge: 2769
Registriert: 7. Dez 2007, 12:28
Wohnort: Breidenbach in Hessen
Kontaktdaten:

Re: Bastelstunde die xte

#13 Beitrag von bfb » 9. Mai 2019, 12:50

Verpuffungen deuten eigentlich auf eine schlechte Zündung hin.
Wenn die Heizung schlecht zündet, strömt das Gas weiter ein bis es dann, bei ausreichendem Zündfunken oder genügend Gas, zur Verpuffung kommt. Würde die Heizung richtig zünden, bzw. der Zündfunken dahin gehen wo er hin muss, würde das Gas sofort gezündet und es käme erst gar nicht zu einer Verpuffung.
Das heißt nicht, dass die Zündelektrode defekt sein muss. Du kennst es ja von der Piezozündung der Feuerzeuge. Manchmal springt der Funke in eine andere Richtung. In der Heizung müssen Zündelektrode und Masse einen genauen Abstand zueinander haben. Sollte der nicht stimmen, kann es auch die Ursache sein.
Gruß
Bernd


Ein Jeder geht vorüber und nimmt es nicht in acht, :nixversteh:
dass jede viertel Stunde das Leben kürzer macht. :cry:

http://www.womotech.de

Benutzeravatar
FrankiaFan
Moderator
Beiträge: 1251
Registriert: 25. Nov 2012, 15:31
Wohnort: Bad Marienberg

Re: Bastelstunde die xte

#14 Beitrag von FrankiaFan » 9. Mai 2019, 19:13

Ja so habe ich es mir auch schon gedacht. Ich komme sowieso nicht drum herum die Heizung zu zerlegen :wallb:
Wobei die Fehlercode nicht so recht zum verpuffen passen.

Auf jeden Fall werde ich mich nächste Woche, wenn wir wieder zu Hause sind, dran geben und alles mal zu zerlegen und zu untersuchen. Das möchte ich schon alleine wegen den zu erneuernden Dichtungen nicht machen wenn wir noch unterwegs sind.
LG Anke und Rüdiger

Bild
Adria Matrix Plus 670 SBC

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Benutzeravatar
FrankiaFan
Moderator
Beiträge: 1251
Registriert: 25. Nov 2012, 15:31
Wohnort: Bad Marienberg

Re: Bastelstunde die xte

#15 Beitrag von FrankiaFan » 10. Mai 2019, 17:09

So Fehler gefunden :lol:

Genau wie bei dir, Bernd sind die Zündelektroden verschlissen.

Hier mal ein kleiner bebilderter Auszug vom Zerlegen der Combi6.
IMG_4850.jpeg
IMG_4851.jpeg
IMG_4852.jpeg
Natürlich vorher den Boiler über das Frostschutzventil entleeren und die Wasserpumpe abstellen.
Ebenso den Gasanschluß ab schrauben. Gasflasche schließen!!!! Und zur Sicherheit für gute Belüftung sorgen.
IMG_4853.jpeg
Oben sieht man das Wasserrohr für Warmwasseranschluß, unten den für Kaltwasser
Dann die Platine und die Kunststoffblende abschrauben
IMG_4854.jpeg
Eigentlich wollte ich die Heizung in eingebautem Zustand zerlegen, habe mich dann aber wegen der besseren Zugänglichkeit doch zum Ausbau entschieden. Ist auch kein Problem, dazu die Heizungsschläuche (in Bild 1 hinten zu sehen) abziehen und die 4 Befestigungsschrauben der Heizung lösen.
IMG_4856.jpeg
Jetzt braucht man nur noch die gekennzeichneten Schrauben lösen und die Brennereinheit entnehmen.
Unten kann man das Lüfterrad erkennen. Wenn die Heizung schon mal zerlegt ist sollte dieses gereinigt werden und auf Lagerspiel geprüft werden.
IMG_4857.jpeg
IMG_4858.jpeg
Wie man sehr gut erkennen kann sind die Zündelektroden schon nach 4 Jahren verschlissen.
Wobei das Alter der Elektroden nur ein relativer Wert ist, entscheidend sind die Betriebsstunden der Heizung.

Vor dem trennen von Kabelverbindungen rate ich immer dazu sich ein Bild zu machen um die Kabel nicht zu vertauschen. Ebenso die Schrauben getrennt nach Einbauort zu sortieren. So ist der Zusammenbau kein Problem und verschieden lange Schrauben sind leichter ihrem Bestimmmungsort zu zu ordnen.

Nach Rücksprache mit Truma habe ich mich dazu entschieden einen komplett neuen Brenner zu verbauen. Zumal ich diesen für 130€ (incl. Dichtungssatz) bekomme und somit der Preisunterschied zu den Elektroden nicht sonderlich weit auseinander liegt.

Nächste Woche kommt der Brenner.
Vom Einbau und dann hoffentlich wieder intakter Heizung werde ich dann berichten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Anke und Rüdiger

Bild
Adria Matrix Plus 670 SBC

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste