Kein Ölwechsel??????

Alles was in keine andere Rubrik passt

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Womotraum
Moderatorin
Beiträge: 3072
Registriert: 8. Mai 2009, 21:45
Wohnort: Troisdorf

Kein Ölwechsel??????

#1 Beitrag von Womotraum » 16. Jan 2020, 17:53

Ich bin gerade hierauf aufmerksam geworden. Ist da was dran?

Man hat aber doch irgendwie Angst sich das Fahrzeug kaputt zu fahren.


https://www.youtube.com/watch?v=3G1nmhSZvN0
Liebe Grüße
Petra


Es ist nicht zwingend notwendig mich zu verstehen, man muss mich nur aushalten können

SL-OW
Junior Member
Beiträge: 58
Registriert: 15. Feb 2015, 19:24
Wohnort: Owschlag

Re: Kein Ölwechsel??????

#2 Beitrag von SL-OW » 16. Jan 2020, 18:41

Moin Petra,
das Filmchen ist von 2008, also topaktuell. :roll: :P
So alle zwei Jahre ein Oelwechsel ist durchaus zu empfehlen und kostet ja auch nicht die Welt.
Viele Grüße
Rolf, der früher ganz viel Motoröl verkauft hat.
Das Schlimmste an manchen Menschen ist, dass sie nüchtern sind, wenn sie nicht betrunken sind.
William Butler Yeats ( 1865 - 1939 )

Benutzeravatar
Womotraum
Moderatorin
Beiträge: 3072
Registriert: 8. Mai 2009, 21:45
Wohnort: Troisdorf

Re: Kein Ölwechsel??????

#3 Beitrag von Womotraum » 16. Jan 2020, 18:53

Hallo Rolf,

auch wenn der Beitrag von 2008 ist bleibt die Frage ob da was dran ist?

Wir machen auch regelmäßig einen Ölwechsel weil ich einfach das Risiko eines Motorschadens nicht riskieren will. Aber vielleicht macht man ja einige Dinge die gar nicht nötig wären.
Liebe Grüße
Petra


Es ist nicht zwingend notwendig mich zu verstehen, man muss mich nur aushalten können

Benutzeravatar
FrankiaFan
Moderator
Beiträge: 1401
Registriert: 25. Nov 2012, 15:31
Wohnort: Bad Marienberg

Re: Kein Ölwechsel??????

#4 Beitrag von FrankiaFan » 17. Jan 2020, 08:19

Hallo Petra,
So ein klein wenig hat es schon mit dem alter des Filmes zu tun.
Die Motorenentwicklung der Verbrennungsmotoren hat in dieser Zeit schon einen Wandel durchgemacht. Die Motoren haben weniger Hubraum und eine deutlich höhere Leistung. Wo hat man vor 12 Jahren Serienmotoren von um die 1 Ltr. Hubraum mit 150 PS und mehr gefunden. Heute ist das Standart.

Unbestritten ist das die Motorenoele durch die Zusätze von Additiven deutlich besser und damit auch für längere Wechselintervalle geeignet sind als von vielen Motorenherstellern vorgegeben werden. Ablagerungen durch Abrieb und Rußpartikel und ein Anteil von Wasser können diese Additive aber auch nicht vollkommen verhindern und im Oel binden, sie befinden sich nun mal im Oel und werden somit immer wieder in den Oelkreislauf gefördert. Und das hat nun mal erhöhten Verschleiß zur Folge.
Ich persönlich mache alle zwei Jahre einen Oelwechsel mit Filterwechsel. Ob es nötig ist? Zumindest für mein Gewissen :lol:
Sicherlich könnte ich das Oel noch länger fahren, aber in den Ruin treibt es mich nicht und irgendwie fühle ich mich besser dabei. :nixversteh:
LG Anke und Rüdiger

Bild
Adria Matrix Plus 670 SBC

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Benutzeravatar
Womotraum
Moderatorin
Beiträge: 3072
Registriert: 8. Mai 2009, 21:45
Wohnort: Troisdorf

Re: Kein Ölwechsel??????

#5 Beitrag von Womotraum » 17. Jan 2020, 09:50

Danke für die ausführliche Erklärung Rü.

Genau so machen wir das auch. Alle zwei Jahre Öl- und Filterwechsel. Zum Glück haben wir ja liebe Freunde aus dem Forum die uns dabei behilflich sind, dann müssen wir nicht in die Werkstatt.
Liebe Grüße
Petra


Es ist nicht zwingend notwendig mich zu verstehen, man muss mich nur aushalten können

SL-OW
Junior Member
Beiträge: 58
Registriert: 15. Feb 2015, 19:24
Wohnort: Owschlag

Re: Kein Ölwechsel??????

#6 Beitrag von SL-OW » 18. Jan 2020, 00:21

Moin,
hinzu kommt noch, dass bei den meisten Dieselmotoren eine Motorölverdünnung durch Diesel stattfindet. Das ist der Abgasreinigung geschuldet und findet überwiegend bei Kurzstrecke statt. Ein weiterer Grund also für einen gelegentlichen Ölwechsel.
Gruß
Rolf
Das Schlimmste an manchen Menschen ist, dass sie nüchtern sind, wenn sie nicht betrunken sind.
William Butler Yeats ( 1865 - 1939 )

Benutzeravatar
FrankiaFan
Moderator
Beiträge: 1401
Registriert: 25. Nov 2012, 15:31
Wohnort: Bad Marienberg

Re: Kein Ölwechsel??????

#7 Beitrag von FrankiaFan » 18. Jan 2020, 08:11

Womotraum hat geschrieben:
17. Jan 2020, 09:50
Zum Glück haben wir ja liebe Freunde aus dem Forum die uns dabei behilflich sind, dann müssen wir nicht in die Werkstatt.
:daumen
LG Anke und Rüdiger

Bild
Adria Matrix Plus 670 SBC

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Benutzeravatar
freetec598
Senior Member
Beiträge: 1389
Registriert: 2. Sep 2009, 10:57
Wohnort: Lkr. Kelheim

Re: Kein Ölwechsel??????

#8 Beitrag von freetec598 » 18. Jan 2020, 17:18

Ich lasse bei allen 3 unserer Fahrzeuge das Öl jährlich wechseln.
Damit bin ich seit 50 Jahren bis heute sehr gut gefahren.
Ich kann mich erinnern, dass ich früher bei meinem 2500er BMW mindestens 2 x jährlich das Öl wechseln mußte, allerdings bin ich da auch deutlich mehr als 50 000 Km im Jahr gefahren.
Heute nur noch 10 000 - 12 000 Km pro Jahr.
Geht ins Geld, habe aber auch noch nie einen Motorschaden gehabt
bei geschätzten gut 3 Millionen gefahrenen Kilometern.
Da war das Öl im Motor wohl schon etwas älter:
https://images.gutefrage.net/media/frag ... 8160965000
Servus
Peter
Nimm Dir Zeit für Deine Freunde,
sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde !

Benutzeravatar
Altmaerker39638
Junior Member
Beiträge: 68
Registriert: 16. Nov 2011, 12:25
Wohnort: 39638 Hansestadt Gardelegen

Re: Kein Ölwechsel??????

#9 Beitrag von Altmaerker39638 » 10. Feb 2020, 09:38

Hallo, das Thema wurde 2008 heiß diskutiert und wurde in den folgenden Jahren aber dann als "Etikettenschwindel" widerlegt. Die Firma musste dann die Aussagen revidieren. Es gibt viel Dokumentationen dazu. Auch die im "Verkaufsprospekt" genannten Longlifeöle gibt es nicht. Bsp. PKW oder auch WoMo - Longlife-Füllung im Comformatic-Getriebe , wurde vor 2 Jahren von Fxxt revidiert und ist nun im Wartungsplan enthalten. Ich habe es nun nach 5 Jahren machen lassen und kann feststellen, es fährt sich viel, viel besser; die Schaltvorgänge sind weicher usw....Auch beim PKW ist lt Verkaufsprospekt des Herstellers Longlife im Automatikgetriebe bzw. auch Verteilergetriebe meines x-Pkw... Schaut man auf die Getriebeherstellerseite wird aber erwähnt. ein Wechsel zwischen 80-120Tkm LL erhöht die Lebensdauer erheblich.:-) Denn im "Pflichtenheft" der Hersteller steht die Definition: Longlife ist ausgelegt auf max. 160Tkm LL. :-(
Ölwechsel verlängert das Leben der Motoren/Getriebe!
Freundliche Grüße
Regina & Joachim
Bild
Die Welt ist ein Buch.
Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
von Augustinus

Benutzeravatar
freetec598
Senior Member
Beiträge: 1389
Registriert: 2. Sep 2009, 10:57
Wohnort: Lkr. Kelheim

Re: Kein Ölwechsel??????

#10 Beitrag von freetec598 » 10. Feb 2020, 14:43

Altmaerker39638 hat geschrieben:
10. Feb 2020, 09:38
Longlife-Füllung im Comformatic-Getriebe , wurde vor 2 Jahren von Fxxt revidiert und ist nun im Wartungsplan enthalten. Ich habe es nun nach 5 Jahren machen lassen und kann feststellen, es fährt sich viel, viel besser; die Schaltvorgänge sind weicher usw...
Ölwechsel verlängert das Leben der Motoren/Getriebe!
Dass FIAT den Wechsel der beiden "Betriebsstoffe" bei der Comfortmatic alle 2 Jahre in seinen Wartungsplan aufgenommen hat,
ist in hohem Maße dem User aus dem Kastenwagenforum zu verdanken,
der diesen Thread eröffnet hatte:https://www.kastenwagenforum.de/forum/t ... ion.36687/
Bis dahin wurde der Wechsel entweder nie gemacht oder nach 100 000 Km empfohlen.
Ich habe auf Grund dieses Threads voriges Jahr beide "Stoffe" auswechseln lassen,
konnte allerdings keine Verbesserung feststellen, fühle mich aber nun auf jeden Fall wohler damit.
WOMO ist allerdings "erst" 5 Jahre alt gewesen.
Weich waren die Schaltvorgänge schon immer, so 1 - 2 Sekunden dauert(e) es, bis der nächste Gang eingelegt wird. :roll:
Beschleunigung unseres WOMOs entspricht dementsprechend einer arabischen Wanderdüne, :roll: :mrgreen:
wenn man es mit einer Wandlerautomatik vergleicht.
Aber das ist wieder eine andere Geschichte. :)
Servus
Peter
Nimm Dir Zeit für Deine Freunde,
sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde !

Benutzeravatar
Der Belgier
Junior Member
Beiträge: 35
Registriert: 2. Mär 2019, 10:18
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Kein Ölwechsel??????

#11 Beitrag von Der Belgier » 12. Feb 2020, 10:42

Ich wechsele alle 2 Jahren das Öl, sicher ist sicher. Aber vor vielen Jahren hatte ich ein Opel Commodore und nach 8 Jahre war ich den leid und wollte keine Ölwechsel machen bis der Motor den Geist aufgab. Bin dann noch ohne Ölwechsel 160.000 Km gefahren und nur das verbrauchte Öl mal etwas nach gefüllt. Dann hatte ich endlich Glück. Die Heizungsanlage war am lecken und der Wagen machte seine letzte Reise zum Schrottplatz. :D

Benutzeravatar
freetec598
Senior Member
Beiträge: 1389
Registriert: 2. Sep 2009, 10:57
Wohnort: Lkr. Kelheim

Re: Kein Ölwechsel??????

#12 Beitrag von freetec598 » 12. Feb 2020, 11:05

Hätteste das Öl jedes Jahr gewechselt, würde der Kommodore heute noch laufen. :lol:
Der GSE war übrigens ein tolles Auto, mein Bruder hatte so einen in den 70er Jahren als Coupe
mit 160 PS.
Servus
Peter
Nimm Dir Zeit für Deine Freunde,
sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde !

Benutzeravatar
Der Belgier
Junior Member
Beiträge: 35
Registriert: 2. Mär 2019, 10:18
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Kein Ölwechsel??????

#13 Beitrag von Der Belgier » 12. Feb 2020, 15:01

Ist aber eine Tatsache das die Öle länger halten wie vorgeschrieben durch die Auto Hersteller.

Benutzeravatar
freetec598
Senior Member
Beiträge: 1389
Registriert: 2. Sep 2009, 10:57
Wohnort: Lkr. Kelheim

Re: Kein Ölwechsel??????

#14 Beitrag von freetec598 » 12. Feb 2020, 15:20

Das ist korrekt, ich gehe jedoch davon aus, dass auch die Fahrzeughersteller, ähnlich wie die Reifenhersteller
eine gewisse Sicherheitsmarge einbauen.
Unser Reisemobil läuft mit ca. 4 t und 150 PS fast immer an seiner Leistungsgrenze,
da gönne ich ihm auch immer nur das Beste.
Hat sich ebenso wie auch bei unseren PKWs in den letzten 50 Jahren bewährt.
Hatte noch nie einen Motorschaden,
noch nie einen Getriebeschaden,
noch nie einen Reifenschaden und auch noch nie einen Kupplungsschaden.
Hoffentlich bleibt es noch 10 Jahre so. :mrgreen:
Alles zusammen auf über 4 Millionen gefahrenen Kilometern, wenn ich die Kilometer hinzuzähle,
die meine Frau in den letzten 40 Jahren mit ihren PKWs gefahren ist.
Das waren auch noch mal jährlich 15 000 Km.
Servus
Peter
Nimm Dir Zeit für Deine Freunde,
sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde !

Benutzeravatar
FrankiaFan
Moderator
Beiträge: 1401
Registriert: 25. Nov 2012, 15:31
Wohnort: Bad Marienberg

Re: Kein Ölwechsel??????

#15 Beitrag von FrankiaFan » 13. Feb 2020, 06:32

freetec598 hat geschrieben:
12. Feb 2020, 15:20
Das ist korrekt, ich gehe jedoch davon aus, dass auch die Fahrzeughersteller, ähnlich wie die Reifenhersteller
eine gewisse Sicherheitsmarge einbauen.
Unser Reisemobil läuft mit ca. 4 t und 150 PS fast immer an seiner Leistungsgrenze,
Ich denke mit der Leistungsgrenze meinst du die Reifen.
Wenn du da den Motor mit meinst bist du aber extrem zügig unterwegs :shock: :lol:
LG Anke und Rüdiger

Bild
Adria Matrix Plus 670 SBC

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste